top of page
Suche
  • Charlotte Rosprich

Surfen in Portugal mit Kindern

Surfcamps und Surfurlaub mit Kindern


Ihr habt Kinder und wollt surfen? Kein Problem sollte man meinen, oder? Leider ist es gar nicht so einfach geeignete Surfreisen für Familien zu finden. Zumindest nicht wenn beide Partner surfen wollen, man alleinerziehend ist und die gleichen Surfzeiten wie das Kind benötigt. In vielen Surfcamps sind Kinder nicht erwünscht bzw. schlicht und einfach nicht machbar.


Ich habe selber zwei Kinder und irgendwie ist der Surfurlaub mit Familienanhang immer etwas kompliziert. Meine Tochter ist 11 und möchte surfen, mein Sohn ist 8 und möchte nicht, ich wäre am liebsten den ganzen Tag im Wasser und bin immer gestresst es allen Recht zu machen. Meine Tochter kann mittlerweile kleine grüne Wellen surfen, aber es gibt kaum Surfschulen für intermediate Kids. Ich traue es mir noch nicht zu allein mit ihr in unbekannten Gewässern zu surfen (mache ich ab und an, bin dann aber sehr unentspannt und komme selber nicht zum surfen).


Aber trotz allem habe ich bisher auch viele Erfahrungen gemacht, die zeigen dass es doch möglich ist alles unter einen Hut zu bringen. Also Kompromissbereit sollte man dabei schon sein, denn mit Kindern ist bekanntlich alles anders und nicht alles planbar.


Lissabon Area - Familien Surfcamp mit Kindern

Im Noah Surf House in Santa Cruz, zwischen Peniche und Ericeira ist für alle was geboten und es gibt tatsächlich auch verschiedene Niveaus bei den Kids. Das Team ist super nett und neben Trampolin und Skatebowl, ist da noch der gigantische Ausblick und das super Design.




Bei Peniche gibt es außerdem das Bukubaki, hier wohnt man in Zelten und Baumhäusern im Wald und hat neben dem Pool noch eine Skatebowl. Es gibt eine Surfschule und die Spotvielfalt um Peniche sollte für jeden was zu bieten haben.




Wer lieber am Reef surft und Ericeira Fan ist findet tolle, neue und familienfreundliche Appartments im You & The Sea. Neben Indoor Pool, Spielmöglichkeiten, Restaurant und Skateboard Bowl gibt es eine tolle Meersicht und super Inneneinrichtung mit viel Platz. Wer dann noch die passenden Surfschule sucht, fragt am besten bei Tres Ondas nach, eine echte Surfschule die auch Kinderkurse bietet und teilweise deutsch spricht.



Algarve - Familien Surfcamp mit Kindern

Und für diejenigen, welche auch gerne ruhige Kinderstrände und warmes Wetter antreffen, hat die Algarve (außer im Sommer) viel zu bieten. Wo die Westküste rau ist, bieten die Buchten der Südküsten auch ruhige Strände mit kleinkindtauglichem Bademeer.

Aber auch an der Westküste gibt es Strände die durch die Paarung mit Flussmündungen (Praia da Armoreira oder Praia da Bordeira) Bademöglichkeiten für Kinder bieten.


Für alle die aufs Budget achten: Das Surfinn bei Monte Clerigo in der Nähe von Aljezur hat Familienzimmer, einen Pool, tolles Frühstück, supernette Hosts und Surfequipment und is nur wenige Meter von Praia da Armoreira entfernt.



Für diejenigen die auf große Anlagen mit rundum Programm stehen: Im Martinhal gibt es Zimmer und Häuser jeder Art und 5 Pools sowie Zugang zu der ruhigen Martinhal Bucht. Mehrere Restaurants und Essenstände sorgen für die Verpflegung und der Kids Club darf auch nicht fehlen. Es gibt Surfschule, Tennisplatz, Fußball, Paddleball, Pumptrack und vieles mehr für die Kleinen. Für unsere Verhältnisse ist es etwas zu groß und amerikanisch aber für Familien mit kleinen Kindern ist es bestimmt super.



Gleich nebenan, eine Bucht weiter ist das Memmo Baleeira, ein vier Sterne Hotel das Mitglied bei Designhotels ist. Hier gibt es große Zimmer mit ausziehbarer Couch, einen Pool, tollen Meerblick (ohne Wellen), einen Spielplatz und ein Restaurant. In der hauseigenen Surfschule werden Kinder ab 12 Unterrichtet, für alle jüngeren gibt es leider nur Privatstunden.




Mir gefällt das Monte da Vilarinha am besten. Zugegeben, es ist nicht ganz günstig, aber der Pool verzaubert einen und die geschmackvollen Chalets und Zimmer sind toll. Spielplatz, Kinderräder, Tiere runden das Angebot ab und es gibt viel Raum zum toben und spielen. Es sind nur 10 Minuten an den Strand von Bordeira, wo mit der lokalen Surfschule zusammengearbeitet wird.



Und dann habe ich noch ein Juwel entdeckt:

Die Quinta do Catalao: Es gibt keinen Pool, kein Wifi, dafür Landleben Pur 10 Minuten vom Meer entfernt nördlich von Luz. Es gibt ein Farmhouse, Tipis, einen Wohnwagen und andere authentische Schlafmöglichkeiten. Frühstück kann bestellt werden und alles ist ökologisch und fair. Die Farm gehört einer Familie aus München mit 3 Kindern und sie versorgt euch mit allen nötigen Tipps. Hier kann man gemütlich das Haus mieten oder etwas Abenteuer beim Glamping erleben.















80 Ansichten0 Kommentare
bottom of page